PLECS

Simulationssoftware für Leistungselektronik

PLECS® ist die Software der Wahl, wenn es um die schnelle Simulation leistungselektronischer Systeme geht. Sie ist in zwei verschiedenen Editionen erhältlich: dem PLECS Blockset mit nahtloser Integration in MATLAB®/Simulink® und PLECS Standalone als vollständig unabhängiges Produkt.

Neu in Version 4.1

  • Lösen von algebraischen Schleifen
    PLECS ist um einen Löser für algebraische Schleifen erweitert worden. Die folgenden neuen Komponenten machen von dieser Funktion Gebrauch: Algebraic Constraint, Variable Resistor, Electrical Algebraic Component, Rotational Algebraic Component und Translational Algebraic Component.
  • Verbesserte State Machine
    Die Simulationsumgebung für Zustandsautomaten wurde um Junctions für die Verzweigung von Übergängen und um zeitbasierte Ereignisse erweitert.
  • Neue Zustandsraum-Diskretisierung
    Für die Simulation physikalischer Systeme mit fester Schrittweite wurde eine neue Diskretisierungsmethode mit höherer Genauigkeit und besserer Dämpfung als Alternative zur bisherigen Tustin-Methode implementiert.
  • Target-spezifische Code-Erzeugung neu auch mit PLECS Blockset
    Der PLECS Coder für PLECS Blockset kann nun ebenfalls target-spezifischen Code z.B. für die PLECS RT Box erzeugen. Auch der External Mode zum Verändern von Parameterwerten und zur Erfassung von Echtzeitdaten kann nun in PLECS Blockset verwendet werden.

Neu: RT Box

Die PLECS RT Box ist ein Echtzeitsimulator auf dem neuesten Stand der Technik. Mit seinen 32 analogen und 64 digitalen Ein- und Ausgängen und seiner 1 GHz Dual-Core CPU handelt es sich um einen vielseitig einsetzbaren Digitalrechner, der sich sowohl für Hardware-in-the-Loop (HIL) Simulationen als auch zum schnellen Aufbau von Regeleinrichtungen eignet.

RT Box with breakout board

"Using PLECS for simulation very much corresponds to the way electrical engineers think: model building is straight forward and the calculations run both, reliably and quickly."
— Ralf Juchem, SMA Technologie AG